Benefizkonzert zugunsten UNICEF

04. März 2016 im Friedenssaal

Potsdamer Kinder spielen für syrische Kinder

Benefizkonzert mit den Saitentänzern und Preisträgern des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ am 04. März 2016 um 18.00 Uhr im Friedenssaal des Großen Waisenhauses zu Potsdam, Lindenstraße 34 a

 Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ und die Städtische Musikschule Potsdam „Johann Sebastian Bach“ veranstalten zugunsten von UNICEF ein Benefizkonzert, dessen Erlös syrischen Kindern in den Flüchtlingslagern rund um Syrien zu Gute kommen soll. Der Eintritt ist frei, Spenden für UNICEF sind jedoch willkommen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 haben sich die Saitentänzer einen Namen in Potsdam und Umgebung machen können und sich zu einem gefragten Ensemble der Musikschule entwickelt. Die Saitentänzer sind ein reines Streichensemble, das sich in jedem Jahr zum Schuljahresbeginn neu formiert und Orchesteranfänger mit bereits erfahrenen Spielern vereint. Unter der Leitung von Daniela Pieper musizieren die 40 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ein Repertoire, das von Kanons und Kinderliedern über Spirituals, Film- und Popmusik bis hin zu sinfonischer Musik reicht. 2015 erspielten sich die Saitentänzer während des Landesorchesterwettbewerbs in Brandenburg als einziges Ensemble die Höchstpunktzahl und den Sonderpreis der Stadt Cottbus.

„Jugend musiziert“ ist ebenfalls ein musikalischer Nachwuchswettbewerb. Die Schüler der Potsdamer Musikschule haben in diesem Jahr beim Regionalwettbewerb in Rathenow besonders erfolgreich abgeschnitten. Einige dieser hoffnungsvollen Nachwuchstalente, die eine Fahrkarte zum Landeswettbewerb in der Tasche haben, werden das Benefizkonzert u.a. mit Werken von Johann Sebastian Bach, Gabriel Pierné, Anthony Holborn und Marcus Rindt bereichern.

Alle Freunde der Musik sind herzlich eingeladen, sich an einem schönen und abwechslungsreichen Programm zu erfreuen und gleichzeitig mit einer Spende dort zu helfen, wo Hilfe bitter Not tut.

> Veranstaltungsprogramm und Pressemitteilung auf der Webseite der Landeshauptstadt