Medienkompetenz

(Cyber-)Mobbing – Aufgeklärt!
Projektträger: Media To Be | M2B e.V.
Laufzeit: 01.01.2015 – 31.12.2015

(Cyber-)Mobbing – Aufgeklärt!

cybermobbing

Das vom Verein Media To Be e.V. initiierte Projekt hat als Leitziele die Toleranzerziehung und die soziale Integration von Schüler/innen. Die Bearbeitung des Themas Mobbing, insbesondere „Cyber-Mobbing“, soll hier als Ausgangspunkt dienen, um die Akzeptanz von Schülerinnen und Schülern untereinander zu fördern.

Mit Hilfe des Mediums Video sollen sich etwa 140 Schüler und Schülerinnen aus und um Cottbus mit dem Thema Mobbing, insbesondere Cybermobbing auseinandersetzen. In den einzelnen Themenfindungsworkshops erarbeiten sie die Arten des Cybermobbings, um diese dann filmisch darzustellen. In den Videoproduktionsworkshops erlangen die SchülerInnen vielfältige Medienproduktionskompetenzen. Rund 500 Schüler/innen diskutieren im Anschluss im Rahmen eines Filmfestivals die Ergebnisse. Durch die Reflexion der Mobbingsituationen erwerben damit nicht nur die am Projekt teilnehmenden SchülerInnen Kompetenzen im Umgang mit Mobbing, sondern durch die öffentliche Diskussion auch die SchülerInnen der vier beteiligten Schulen.

In speziellen Angeboten für Lehrer und Schulsozialarbeiter der teilnehmenden Schulen sollen diese sensibilisiert werden, um mit Mobbingproblematiken angemessen umzugehen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Studiengang Soziale Arbeit der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Laufzeit: 01.01.2015 – 31.12.2015

Projektträger: Media To Be | M2B e.V.

> www.cybermobbing-aufgeklärt.de

m3 – Medienkompetenz für junge Menschen im Land Brandenburg
Projektträger: Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. in Kooperation mit der Medienwerkstatt Potsdam
Laufzeit: 01.03.2012 – 28.02.2014

m3 – Medienkompetenz für junge Menschen im Land Brandenburg

medienprojekt_mhoch3

Das Projekt richtete sich an junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren in ländlichen Regionen Brandenburgs. Ziel war es, einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien zu fördern, aber auch Talente und berufliche Orientierungen zu unterstützen. In den ländlichen Regionen sind meist kaum andere Angebote der Medienbildung und Medienkultur zu finden.

Der Projektträger fuhr mit einem entsprechend ausgestatteten Fahrzeug zu Schulen, Jugendklubs und Gemeindezentren. Die Angebote waren darauf ausgerichtet, dass die Jugendlichen in der Folge selbstständig mit dem jeweiligen Medium agieren können und im zweiten Schritt eine nur noch sekundäre Begleitung notwendig wird.

Laufzeit: 01.03.2012 – 28.02.2014

Projektträger: Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. in Kooperation mit der Medienwerkstatt Potsdam

> multimediamobil.org