Fachkräftequalifizierung

Qualifizierung von Jugendhilfeausschüssen
Projektträger: Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.
Laufzeit: 01.03.2014-28.02.2015

Qualifizierung von Jugendhilfeausschüssen

Im Zusammenschluss von Politik und Verwaltung ist die zweigliedrige Struktur der Jugendämter einmalig. Sie bietet ein Forum für Kooperation, Partizipation, Vernetzung, repräsentiert Fachlichkeit und ist die Grundlage für planerische Abstimmung in der Kinder- und Jugendhilfe.

In der Praxis gibt es jedoch unterschiedlichste Erfahrungen und Traditionen zur Besetzung und Arbeit der Jugendhilfeausschüsse in den Regionen. Häufig stellt die Arbeit im Jugendhilfeausschuss die handelnden Akteure vor große Herausforderungen. Insbesondere wenn es z.B. um das Selbstverständnis, die Rolle, Rechte und Pflichten des Ausschusses geht, um rechtliche Grundlagen und die komplexen Angebotsstrukturen der Jugendhilfelandschaft, oder um Konflikte zwischen der Wahrnehmung von Kinder- und Jugendinteressen einerseits, Verwaltungsinteressen und Förderbegehrlichkeiten von Trägern andererseits.

Mit dem Qualifizierungsangebot möchte der Paritätische, Landesverband Brandenburg im Kontext der Kommunalwahlen 2014 Unterstützung, Anregungen und Impulse zu einer Aktivierung und Qualifizierung setzen. Damit sollen Jugendhilfeausschüsse als wertvolles Instrument der Planung und Sicherung von Kinder- und Jugendhilfe gestärkt werden.

Laufzeit: 01.03.2014-28.02.2015

Fördersumme: 5.000,00 Euro

Projektträger: Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.

Fachtag “SandmannApp oder Bilderbuch? Frühkindliche Medienerziehung im Spannungsfeld zwischen Kita und Elternhaus”
Projektträger: AKJS – Aktion Kinder- und Jugendschutz des Landes Brandenburg und Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozialwesen
Datum: 04. März 2015 in Potsdam

Fachtag “SandmannApp oder Bilderbuch? Frühkindliche Medienerziehung im Spannungsfeld zwischen Kita und Elternhaus”

Schon sehr junge Kinder fotografieren, spielen Computerspiele und sehen Filme im Internet. Kinder gestalten früh die familiären Medienumgebungen mit ihren Vorlieben und mit zunehmenden Alter auch mit eigenen Medien und medienbezogenen Aktivitäten. Für die Altersgruppe der 0 bis 8-Jährigen wird, bedingt durch die mobilen Endgeräte und die neue, bunte leicht zu erschließende Welt der Apps, das Angebot immer unübersichtlicher. Eltern und Erziehende stehen vor der Herausforderung, die Angebote einzuschätzen, auszuwählen und die Kinder an sie heranzuführen.

Der Fachtag bietet Einblick in die medienpädagogische Praxis und widmet sich folgenden zentralen Fragestellungen:

  • Inwieweit sollen oder können Einrichtungen Hilfestellungen und Anregungen für Eltern, für eine Gestaltung des familiären Alltags mit Medien geben, um Kinder im Umgang mit Medien zu begleiten, und in welcher Form müssen diese ausgestaltet sein?
  • Wie können Betreuungs- und Bildungseinrichtungen im Zusammenwirken mit den Elternhäusern Medienkompetenz bei jungen Kindern fördern und wann soll die Erziehung zur Medienkompetenz beginnen?

Datum: 04. März 2015 in Potsdam

Fördersumme: 7.060,00 Euro

Projektträger: AKJS – Aktion Kinder- und Jugendschutz des Landes Brandenburg und Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozialwesen

Nähere Informationen: www.jugendschutz-brandenburg.de

Qualifizierender Lehrgang “Inklusive Musik”
Projektträger: VDMK – Verband der Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg
Laufzeit: Februar bis Dezember 2015

Qualifizierender Lehrgang “Inklusive Musik”

6N2A8612

In Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Experten aus den Bereichen Musikpädagogik und Musiktherapie hat der VdMK einen Lehrgang „Instrumentalspiel für Menschen mit Behinderung“ aufgelegt. Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte, die in sonder- und inklusionspädagogischen Arbeitsfeldern tätig sind. Die Musikschullehrkräfte (Rhythmik/ Elementare Musikerziehung/ Schlagwerk) und das pädagogisches Fachpersonal der Einrichtungen für behinderte Menschen (Sonderpädagogik, Heilpädagogik, Heilerziehungspflege u. a. m.) werden in bewährter Tandemarbeit fortgebildet. Der Lehrgang vermittelt Kenntnisse über die jeweils spezifischen behindertenpädagogischen Bereiche und über musikpädagogische Methoden für die musisch-künstlerische Gruppen-Arbeit für Menschen mit Behinderung. Mit dieser Initiative sollen Kinder, Jugendliche und junge Menschen an musischen Bildungsangeboten teilhaben, die ihnen aufgrund ihrer Beeinträchtigung bislang nicht ohne weiteres offenstanden.

Laufzeit: Februar bis Dezember 2015

Fördersumme: 7.500,00 Euro

Projektträger: VDMK – Verband der Musik- und Kunstschulen des Landes Brandenburg