Mit oder ohne „Militär“?

1724 – 1919 – 1992

Der Name unserer Stiftung wirft immer wieder Fragen auf. Wir sind das „Große Waisenhaus zu Potsdam“ und das „ehemalige Militärwaisenhaus“.
Hier finden Sie eine Hilfestellung zu den korrekten Bezeichnungen und Schreibweisen:

Name der Institution:
Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“

Bezeichnung der Gebäude:
Großes Waisenhaus
Großes Waisenhaus zu Potsdam  

Bezeichnung der Veranstaltungsorte:
Friedenssaal im Großen Waisenhaus
Barockes Treppenhaus im Großen Waisenhaus
Waisenhaus-Museum
 
Historische Informationen:
„Ehemaliges Militärwaisenhaus“
Die Bezeichnung „Militärwaisenhaus“ ist nur mit dem Zusatz „ehemaliges Militärwaisenhaus“ und nur in Zusammenhängen, die auf die Geschichte des Hauses verweisen, zulässig.

1724 gründete König Friedrich Wilhelm I. das “Große Militär-Waisenhaus zu Potsdam”. 1919 wurde es im Zuge der Versailler Verträge entmilitarisiert und trug von 1923 bis 1938 den Namen „Potsdamsches Großes Waisenhaus“. Nach diversen Umbenennungen in der Nazizeit sowie nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stiftung 1952 aufgelöst. 1992 errichtete das Land Brandenburg sie unter dem Namen   Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ wieder. Stiftungszweck ist die Förderung von Bildung und Erziehung für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.