Ausstellung

henriette+johann

Das Waisenhaus-Museum Potsdam ist eines der jüngsten Museen in der Landeshauptstadt. Es lädt Fachleute, Kinder, Jugendliche und Geschichtsinteressierte ein, sich auf Entdeckungsreise zu begeben. Die fünfzehnjährige Henriette und ihr zwölfjähriger Bruder Johann, die vor etwa 200 Jahren im Waisenhaus lebten, führen als Comicfiguren durch die Ausstellung.

Auf 80 Quadratmetern ist im ehemaligen Musikerhaus des Waisenhauses zu sehen,

– wie von 1724 bis 1952 die Kinder hier gewohnt, gelernt und gearbeitet haben,

– wie sich die pädagogischen Konzepte über die Jahrhunderte wandelten und

– welche repräsentativen Bauwerke die preußischen Könige für die Kinder errichten ließen.

Der Ausstellungsbesuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Weitere Informationen: > Museumsbesuch

 

Förderung

Der Aufbau der Ausstellung wurde vom Land Brandenburg sowie von Kulturland Brandenburg 2013 „spiel und ernst – ernst und spiel. kindheit in brandenburg“ gefördert.

 

Ausstellungsdesign: kreativköpfe Raum- und Ausstellungsgestaltung

 

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann