Oh Tannenbaum

Musikschulen in Potsdam - einst und jetzt

Oh Tannenbaum – Ein Lied geht von Potsdam aus um die Welt

Vortrag und Konzert
Das heute wohl populärste, nichtchristliche Weihnachtslied „O Tannenbaum“ blickt inzwischen auf beinahe 200 Jahre Tradition und Entwicklung zurück. Seine Wiege hatte es in Potsdam, im einstigen Großen Militärwaisenhaus zu Potsdam, als der Erziehungsdirektor August Zarnack den Text zu einem tragischen Liebeslied verfasste.

Die Melodie zum „Tannenbaum“ ist ungleich älter. Seit ihrer ersten Veröffentlichung im Jahr 1799 hat sie zahlreiche Wandlungen und Adaptionen erfahren – so als musikalische Grundlage für politische Satirelieder, als Studentenlied oder als Kampfhymne der internationalen Arbeiterbewegung. Sie schaffte es sogar, zum offiziellen „state song“ des US-amerikanischen Bundesstaates Maryland zu werden.

Den Spuren dieser Melodie folgt der Vortrag von René Schreiter, Historiker der Stiftung „Großes Waisenhaus“, am 12. November 2016, wobei ebenso Übersetzungen in andere Sprachen betrachtet werden. Dazu singen und spielen Schüler und Lehrkräfte der Städtischen Musikschule Potsdam „Johann Sebastian Bach“.

Sa, 12.November 2016, 17:00 Uhr

Friedenssaal im Großen Waisenhaus
(Lindenstraße 34a, 14467 Potsdam)

Eintritt: 5,- Euro
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei! Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Projekt „JEKISS – Singende Grundschulen“ zu Gute.

> Veranstaltungsplakat A3 > pdf (414 kB)