Potsdamer Musikschüler musizierten zugunsten UNICEF

Benefizkonzert erbrachte 860 Euro

Im vollbesetzten Friedenssaal der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ begeisterten am vergangenen Freitag, den 04.03.2016, Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Potsdam „Johann Sebastian Bach“ die über 130 Zuhörer. Das Streichensemble „Saitentänzer“, 40 Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren unter der Leitung von Daniela Pieper, sowie Preisträgerinnen und Preisträger des Jugendwettbewerbs „Jugend musiziert“ ließen klassische und moderne Musikstücke von Mozart, Beethoven, Anthony Holborn bis hin zu Abba erklingen.

Das von der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ und der Städtischen Musikschule Potsdam „J.S. Bach“ gemeinsam veranstaltete Benefizkonzert sammelte Spenden zugunsten von UNICEF. Die Dank des spendenfreudigen Publikums eingegangenen 860 Euro werden für syrische Kinder und Jugendliche eingesetzt, die auf Grund des Bürgerkrieges aus ihrer Heimat flüchten mussten und sich mittlerweile in Flüchtlingslagern an der mazedonisch-griechischen Grenze aufhalten. Mit Hilfe der Spendengelder schafft UNICEF sichere Räume für diese jungen Menschen, die oftmals allein unterwegs sind oder sich zusammen mit ihren Familien auf der Flucht befinden. Die auf Grund ihrer Erlebnisse oftmals traumatisier-ten Kinder und Jugendlichen lässt UNICEF außerdem psychologisch betreuen.

> Presseinfo vom 07.02.2016 > pdf 39 kB