Sonderschau über „Prämienmedaillen“

Erweiterung der Dauerausstellung

Das Waisenhaus-Museum Potsdam zeigt erstmalig die kürzlich erworbene außergewöhnliche Sammlung von „Prämienmedaillen für Fleiß und gute Führung“ der Öffentlichkeit.

Öffnungszeit: werktags nach telef. Voranmeldung
Ort: Waisenhaus-Museum, Breite Straße 9a, 14467 Potsdam

Die Dauerausstellung zur Geschichte des ehemaligen Großen Waisenhauses wird mit der Sonderschau um ein besonderes Kapitel seiner Erziehungsgeschichte erweitert. Das Waisenhaus verlieh zwischen 1816 und 1918 silberne „Medaillen für Fleiß und gute Führung“ an geeignete Mädchen und Jungen. Zusammen mit Geldprämien waren sie als Anreiz für gutes Lernen und vorbildhaftes Verhalten gedacht.

Die Sonderausstellung vereint bis auf eine alle zwischen 1816 und 1918 herausgegebenen Modelle. Darunter befinden sich einige äußerst seltene Dokumentationsabschläge sowie ein Exemplar, das als Vorzeigestück an einer Chatelaine (Uhrenkette) befestigt wurde.

Wortlaut der Pressemitteilung vom 16.05.2017 > pdf (39 kb)