„Stück Werke“

3. + 4. Juli 2015

Das Jugendtheater „die spielwütigen“ präsentiert:

„Stück Werke“ – Wie junge Menschen mit innerer Zerrissenheit klar kommen
Eine szenische Lesung eigener Theatertexte

Fr. 3. Juli + Sa. 4. Juli 2015, je 20 Uhr
Barockes Treppenhaus im Großen Waisenhaus, Lindenstraße 34a, 14467 Potsdam
Eintritt: 6,- Euro, Schüler 4,- Euro
Kartenbestellung: Tel. 0331/281466 oder die.spielwuetigen [at] web.de

Theaterpädagogische Leitung  & Szenische Einrichtung: Yasmina Ouakidi

In den selbst verfassten Stücken behandeln die Jugendlichen innere und äußere Zerrissenheiten, die sich in Ängsten, Sprachlosigkeit, Einsamkeit, Beziehungsleere, Rollenverkehrung und Alltagsfluchten widerspiegeln. Die jungen Autor/innen präsentieren am 3. und 4. Juli Ausschnitte aus eigenen Theaterstücken. Entstanden sind die Stücke in einer Schreibwerkstatt der Jugendtheatergruppe „die spielwütigen“ zwischen Oktober 2014 und Juni 2015. Ausgangspunkt war nicht mehr als das Stichwort „Zerreißproben“.

Die Autor/innen lesen und spielen Szenen und Ausschnitte aus:
– „Wiederholungen in unterschiedlicher Reihenfolge sich teilweise überschlagend“ von Magdalena Weber
– „Mückenstiche“ von Emma Charlott Ulrich
– „Zerrissen im Zeitkreis“ von Lisa Helene Richter
– „Das Poltern der Träume“ von Emma Moira Eschrich
– „Das Nichts“ von Milan Dyzkonski

Das Schreibwerkstattexperiment hatte zum Ziel, die Beteiligten zu ermutigen und zu unterstützen, ein eigenes Theaterstück von der Idee über einen ersten Stückentwurf bis hin zur fertigen Stückfassung zu entwickeln. Das Wort „Zerreißproben“ diente dabei als Impulsthema, in dem die für Bühnentexte notwendigen Reibungs- und Konfliktpotenziale enthalten sind. Inspiriert von Assoziationen wie: Nervenkrieg, reißender Geduldsfaden, Machtproben oder innere Zerrissenheit entstanden im Verlauf von mehreren Werkstattphasen fragmentarische Theatertexte wie Monologe, Dialoge, Handlungsbeschreibungen und Bühnenbildideen.

Die Schreibwerkstatt wurde angeleitet von Yasmina Ouakidi. Sie ist Theaterpädagogin und Regisseurin mit langjähriger Berufserfahrung und hat selbst zahlreiche Theatertexte verfasst. Seit 2013 absolviert sie den Weiterbildungsstudiengang „Kreatives und biografisches Schreiben“.

Hintergrund:
Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ ist seit 2010 Träger des Jugendtheaterprojekts „die spielwütigen“. Die Gruppe steht allen Mädchen und Jungen offen, die Lust und Interesse haben, gemeinsam eine Theaterproduktion zu entwickeln und zur Aufführung zu bringen. Unter Leitung der Theaterpädagogin Yasmina Ouakidi gestalten die Jugendlichen ihre Produktionen selbst – von der Planung der Aufführungen über die Werbung bis zur Veranstaltungsumsetzung.

Weitere Informationen:

> stiftungwaisenhaus.de > kulturelle-bildung

> yasmina-ouakidi-theaterpädagogik.de