150 Besucher am Museumstag

13. Mai 2018

Fast 150 Besucher kamen aus Anlass des 5jährigen Bestehens am Internationalen Museumstag am Sonntag, den 13.05.2018, ins Waisenhaus-Museum Potsdam. Eingeladen waren alle Geschichtsinteressierten, Familien, Kinder und Jugendlichen, sich auf Entdeckungsreise durch fast 300 Jahre Geschichte von Kindheit im ehemaligen Großen Militärwaisenhaus zu begeben. Zu den Gästen zählten zahlreiche Familien mit Kindern, die mehr darüber erfahren wollten, wie die Mädchen und Jungen früher hier gewohnt, gelernt und gearbeitet haben. Drei Sonderführungen erläuterten in Ergänzung dazu, warum die preußischen Könige, allen voran Friedrich II., derart repräsentative Bauwerke für das Waisenhaus errichten ließen, weshalb das barocke Treppenhaus zu einem der schönsten in Europa gehört und dass Einsparmaßnahmen schon im 18. Jahrhundert fatale Auswirkungen bis in die Gegenwart haben können.

Der Eintritt an diesem Tag war selbstverständlich frei.

Das Waisenhaus-Museum Potsdam ist gegen Voranmeldung an Wochentagen ab 10.00 Uhr zu besichtigen.

>> Presseinformation vom 07.05.2018 > pdf (38 kB)

>> Beitrag im Potsdam TV vom 09.05.2018 > Link

Kontakt: René Schreiter,
Tel.: 0331-281 46-82, Mail: rene.schreiter [at] stiftungwaisenhaus.de