Preis wird Corona-bedingt verschoben

Anerkennungspreis „Stark durch Teilhabe“

Der Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) und die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ verschieben angesichts der aktuellen Einschränkungen in Kitas und Schule die Ausschreibung des Anerkennungspreises „Stark durch Teilhabe“.

Die Schließungen von Schulen, die Notbetreuung in Kitas, der Verzicht auf Präsenz – all diese Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stellen Eltern, Lehrkräfte, Erzieher*innen vor große Herausforderungen. Geplante Projekte müssen verschoben werden, neue Ideen lassen sich oftmals nur schwer umsetzen. Vielen Eltern bleibt gegenwärtig weniger Zeit für ehrenamtliches Engagement im Kita- oder Schulförderverein.

Dieser besonderen Situation möchten die Initiatoren des Anerkennungspreises Rechnung tragen. Sie haben daher beschlossen, den Preis, der seit fünf Jahren immer im März verliehen wurde, vorerst zu verschieben. Mit einer neuen Preisausschreibung nach Aufnahme eines geregelten Kita- und Schulbetriebes soll zugleich das ehrenamtliche Engagement in den Fördervereinen dann wieder befördert werden. Die bereits eingereichten Bewerbungen behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Bis dahin wünschen lsfb und Waisenhaus-Stiftung allen Kita- und Schulfördervereinen viel Kraft und Durchhaltevermögen.