„Drama an der Hofoper“

Szenische Autorenlesung

Opulente Barockkultur trifft auf Jugend von heute

Im dritten Band von Caroline Flühs Preußen-Trilogie findet sich der Waisenjunge Johann plötzlich inmitten von Intrigen um die Premiere der Barockoper „Montezuma“ wieder. König Friedrich II. höchstpersönlich hat den Text hierfür geschrieben. Die besten Musiker sind für diese Oper engagiert, so auch der italienische Star-Sänger Paolino. Dessen Ankleider, der Waisenjunge Johann, trifft unerwartet auf seine große Liebe Emma. Während der Vorbereitungen spielen sich hinter der Bühne Dramen ab – es geht um Karriere, Einfluss, Macht und Drogen. Gemeinsam entdecken Johann und Emma lang gehütete Geheimnisse. Eine kurze Begegnung mit dem König bringt für Johann eine schicksalhafte Wendung. Der letzte Teil der Trilogie enthüllt, wie das barocke Zeitalter mit dem Heute zusammenhängt.

Am 29. Mai 2018, um 15.00 Uhr
Im Friedenssaal der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“,
Lindenstr. 34a, 14467 Potsdam
für Jugendliche ab 12 Jahren

Die Zuschauerinnen und Zuschauer werden entführt in die Künstlerwelt des Barocks mit

  • Zora Klostermann und Friedemann Eckert – den Schauspielern
  • Sören Richter – dem Tenor
  • Rita Herzog – der Cembalistin
  • Caroline Flüh – der Autorin!

Diese Veranstaltung in üppiger Festbesetzung ist eine Kooperation der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ mit dem Colonie Verlag mit und der Voltaireschule Potsdam.

Der Eintritt ist frei!