LegLos!

LegLos!

 

Das vom Verein Media To Be – M2B e.V. initiierte Projekt hat als Leitziele die Toleranzerziehung und die soziale Integration von Schülerinnen und Schülern. Die Bearbeitung des Themas Mobbing, insbesondere „Cyber-Mobbing“, war ein Teilprojekt im Rahmen des Gesamtprojekts „LegLos“, um die Akzeptanz von Schülerinnen und Schülern untereinander zu fördern.

Mit Hilfe des Mediums Video setzten sich Schülerinnen und Schüler aus und um Cottbus mit dem Thema Mobbing, insbesondere Cybermobbing, auseinander. In den einzelnen Themenfindungsworkshops erarbeiten sie Arten des Cybermobbings, um diese dann filmisch darzustellen. In den Videoproduktionsworkshops erlangen die SchülerInnen vielfältige Medienproduktionskompetenzen. Im Anschluss fand ein Filmfestival statt, bei dem alle Beteiligten zusammenkamen und die Arbeiten würdigten. Durch die Reflexion der Mobbingsituationen erwerben nicht nur die Projektteilnehmenden Kompetenzen im Umgang mit Mobbing, sondern durch die öffentliche Diskussion auch die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen.

In speziellen Angeboten werden Lehrer und Schulsozialarbeiterinnen der teilnehmenden Schulen sensibilisiert, um mit Mobbingproblematiken angemessen umzugehen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Studiengang Soziale Arbeit der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Laufzeit: 1. Januar bis 31. Dezember 2020

Fördersumme: 8.000,00 Euro

Projektträger: Media To Be | M2B e.V.

> www.cybermobbing-aufgeklärt.de