Fit for Mobility: Mobil in Europa

Fit for Mobility: Mobil in Europa

2a_2014-10 Fit for Mobility-5903

FIT FOR MOBILITY ist ein inklusive Projekt zur Förderung der internationalen Verständigung und  der transkulturellen Zusammenarbeit im Bildungsbereich. Es richtet sich an junge Menschen im Alter von 15 bis 19 Jahren aus Kinderheimen, SOS-Kinderdörfern und Pflegefamilien sowie an Multiplikatoren_innen der Bildungsarbeit. FIT FOR MOBILITY bietet eine ungewöhnliche Kombination von Programminhalten: interkulturelles Lernen und inklusive Europabildung, Berufsorientierung, Mobilitätstraining, Förderung der Partizipation und des Fremdspracherwerbs, sowie Aufbau eines internationalen Netzwerks.

In der Zeit vom 26. Oktober bis 1. November 2014 trafen sich junge Menschen aus Deutschland, Polen und der Ukraine. An den ersten Tagen lernten sich alle gegenseitig kennen und probierten die anderen Sprachen aus. Mit vielen spielerischen Übungen lernten sie Namen und Begrüßungen kennen und hatten dabei jede Menge Spaß. Während der Woche nahmen die Teilnehmer_innen an verschiedenen Workshops zum Thema Europa teil. Dabei ging es darum, auf welche Weise junge Menschen Europa besser kennenlernen können – mit einem Schulaustausch, einem Freiwilligendienst oder einer Jugendbegegnung wie dieser. Dabei reflektierten die Jugendlichen auch, welche verschiedenen Teilhabemöglichkeiten an europäischer Mobilität Menschen innerhalb und außerhalb der EU haben – an welchen Stellen sie also Privilegierungen und Diskrimierungen erfahren und wie sie damit umgehen können.

Organisiert wurde das Projekt von der Kreisau-Initiative e.V. gemeinsam mit dem Partnernetzwerk:  Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung; GFB – Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung Brandenburger Kinder und Jugendlicher mbH, SOS Wioski Dziecięce; ChangeLog Foundation

Laufzeit: 01.04. – 30.11.2014

Projekträger: Kreisau-Initiative e.V. Berlin