Kulturreise zur gesunden Ernährung

Kulturreise zur gesunden Ernährung

Toleranz stärken und Ausgrenzung verhindern: Der Freidenkerbund Havelland kocht gemeinsam mit einheimischen Familien und Familien mit Fluchthintergrund. Dabei geht es als wichtiger Projektbestandteil darum, Kinder mit Fluchterfahrung und Kinder aus sozial schwachen Familien im Havelland zusammenzubringen.

Neben dem Netzwerk-Ansatz steht das Thema „gesundes Essen“ im Vordergrund. Welche Zutaten sind gesund? Wie lassen sich  Gerichte schmackhaft und schonend zubereiten? Gemeinsam mit einer Fachkraft aus der Ernährungsberatung wird geschält, geschnippelt, gebraten und gekocht. Beim gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten ergeben sich Gespräche und Kontaktmöglichkeiten – auch über das Thema Ernährung hinaus.

Dabei setzt der Humanistische Freidenkerbund die Gerichte deutscher und anderer Kulturen auf den Speiseplan – so lernen alle Teilnehmenden gleichzeitig neue Rezepte kennen. Über die regionale Netzwerkgruppe „Flüchtlingshilfe“ spricht der Bund potentielle Teilnehmende in Übergangswohnheimen und Vereinen an, außerdem wirbt er in Jugendtreffs und dem interkulturellen Begegnungscafe in Nauen.

Bildquellen

  • Kulturreise Ernährung: Humanistischer Freidenkerbund Havelland e. V.