Qualifizierung von Jugendhilfeausschüssen

Qualifizierung von Jugendhilfeausschüssen

Im Zusammenschluss von Politik und Verwaltung ist die zweigliedrige Struktur der Jugendämter einmalig. Sie bietet ein Forum für Kooperation, Partizipation, Vernetzung, repräsentiert Fachlichkeit und ist die Grundlage für planerische Abstimmung in der Kinder- und Jugendhilfe.

In der Praxis gibt es jedoch unterschiedlichste Erfahrungen und Traditionen zur Besetzung und Arbeit der Jugendhilfeausschüsse in den Regionen. Häufig stellt die Arbeit im Jugendhilfeausschuss die handelnden Akteure vor große Herausforderungen. Insbesondere wenn es z.B. um das Selbstverständnis, die Rolle, Rechte und Pflichten des Ausschusses geht, um rechtliche Grundlagen und die komplexen Angebotsstrukturen der Jugendhilfelandschaft, oder um Konflikte zwischen der Wahrnehmung von Kinder- und Jugendinteressen einerseits, Verwaltungsinteressen und Förderbegehrlichkeiten von Trägern andererseits.

Mit dem Qualifizierungsangebot möchte der Paritätische, Landesverband Brandenburg im Kontext der Kommunalwahlen 2014 Unterstützung, Anregungen und Impulse zu einer Aktivierung und Qualifizierung setzen. Damit sollen Jugendhilfeausschüsse als wertvolles Instrument der Planung und Sicherung von Kinder- und Jugendhilfe gestärkt werden.

Laufzeit: 01.03.2014-28.02.2015

Fördersumme: 5.000,00 Euro

Projektträger: Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.