Bildung, Politik und Umwelt

Zauberschule: Rollenspiel-Wochenende
Projektträger: Waldritter e.V., Oberhavel
Laufzeit: 1.6. bis 30.9.2021

Zauberschule: Rollenspiel-Wochenende

Aus dem Alltag ausbrechen und der Phantasie freien Lauf lassen – das konnten Kinder von 8 bis 14 Jahren aus dem Landkreis Oberhavel erleben. An einem Wochenende im Herbst kamen rund 15 Kinder zusammen, um das „Liverollenspiel“ kennenzulernen. Der Projektträger nutzte den Klassiker „Harry Potter“, der mit seiner Zauberausbildung bei Kindern in diesem Alter auf großes Interesse stößt.

Gemeinsam mit dem offenen Kinder- und Jugendtreff „Lücke“ in Borgsdorf (Oberhavel) sprach der bundesweit tätige Verband Waldritter e.V. Teilnehmer im Stadtgebiet und benachbarten Orten an. Dazu gehörten neben den Einrichtungen, die „Lücke“ betreibt, auch betreute Wohngruppen und Gemeinschaftsunterkünfte. „Lücke“ unterhält neben des offenen Treffs noch ein Familienzentrum, Kitas und Jugendkoordinatoren in verschiedenen Stadtteilen und an Schulen.

Die finanziellen Mittel der Teilnehmer gerade aus den Familien der Gemeinschaftsunterkunft und Teilnehmer aus Wohngruppen sind begrenzt. Die Teilnehmergebühren fielen mit Beträgen zwischen fünf und 17 Euro entsprechend gering aus. Neben einer geplanten Zuwendung durch den Landkreis Oberhavel blieb eine Finanzierungslücke von 5.000 Euro, welche die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ abdeckte. Die Teilnehmer, die sonst eher wenig kulturelle Angebote haben und kaum aus ihrem Alltag herauskommen, konnten an diesem Wochenende träumen, sich auf Augenhöhe begegnen und ihre Sorgen drei Tage hinter sich lassen.

 

Laufzeit: 1.6.2021 – 30.9.2021

Fördersumme: 5.000,00 Euro

Projektträger: Waldritter e.V., Oberhavel

 

Bildquellen

  • Bild Zauberschule: Pixabay

Die LESECAMPER 2018
Projektträger: Humanistischer Freidenkerbund e.V.
Laufzeit: 1.4.2018 – 30.6.2018

Die LESECAMPER – Literatur im Medienlabor

Dem Lesen als Schlüsselkompetenz der frühkindlichen Entwicklung kommt im Werdegang von Schülern eine wesentliche Bedeutung zu. Denn die Fähigkeiten des Lesens und Schreibens bilden die Grundlage, um in ein selbstbestimmtes Leben starten und aktiv an unserer Gesellschaft partizipieren zu können. Darüber hinaus können einer verbesserten Leseleistung, positive Effekte hinsichtlich der Konzentrationsfähigkeit, der Fantasie und der Sprachfähigkeit zugeschrieben werden. Im regulären Schulalltag kann aus zeitlichen Gründen oftmals nur unzureichend Rücksicht auf leseschwache Schüler genommen werden. Wir verstehen die Leseförderung jedoch als eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe – und das Lesecamp als eine Möglichkeit nachhaltig Veränderungen zu erzielen.

Laufzeit: 01.04.2018 – 30.06.2018

Fördersumme: 1.500,00 Euro

Projektträger: Humanistischer Freidenkerbund e.V.

LegLos!
Projektträger: Media To Be | M2B e.V.
Laufzeit: 1.1.2020 – 31.12.2020

LegLos!

 

Das vom Verein Media To Be – M2B e.V. initiierte Projekt hat als Leitziele die Toleranzerziehung und die soziale Integration von Schülerinnen und Schülern. Die Bearbeitung des Themas Mobbing, insbesondere „Cyber-Mobbing“, war ein Teilprojekt im Rahmen des Gesamtprojekts „LegLos“, um die Akzeptanz von Schülerinnen und Schülern untereinander zu fördern.

Mit Hilfe des Mediums Video setzten sich Schülerinnen und Schüler aus und um Cottbus mit dem Thema Mobbing, insbesondere Cybermobbing, auseinander. In den einzelnen Themenfindungsworkshops erarbeiten sie Arten des Cybermobbings, um diese dann filmisch darzustellen. In den Videoproduktionsworkshops erlangen die SchülerInnen vielfältige Medienproduktionskompetenzen. Im Anschluss fand ein Filmfestival statt, bei dem alle Beteiligten zusammenkamen und die Arbeiten würdigten. Durch die Reflexion der Mobbingsituationen erwerben nicht nur die Projektteilnehmenden Kompetenzen im Umgang mit Mobbing, sondern durch die öffentliche Diskussion auch die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen.

In speziellen Angeboten werden Lehrer und Schulsozialarbeiterinnen der teilnehmenden Schulen sensibilisiert, um mit Mobbingproblematiken angemessen umzugehen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Studiengang Soziale Arbeit der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Laufzeit: 1. Januar bis 31. Dezember 2020

Fördersumme: 8.000,00 Euro

Projektträger: Media To Be | M2B e.V.

> www.cybermobbing-aufgeklärt.de

 

Bildquellen

  • Bild Cyber-Mobbing: Media to Be - M2B

m3 – Medienkompetenz für junge Menschen im Land Brandenburg
Projektträger: Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. in Kooperation mit der Medienwerkstatt Potsdam
Laufzeit: 1.3.2012 – 28.2.2014

m3 – Medienkompetenz für junge Menschen im Land Brandenburg

medienprojekt_mhoch3

Das Projekt richtete sich an junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren in ländlichen Regionen Brandenburgs. Ziel war es, einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien zu fördern, aber auch Talente und berufliche Orientierungen zu unterstützen. In den ländlichen Regionen sind meist kaum andere Angebote der Medienbildung und Medienkultur zu finden.

Der Projektträger fuhr mit einem entsprechend ausgestatteten Fahrzeug zu Schulen, Jugendklubs und Gemeindezentren. Die Angebote waren darauf ausgerichtet, dass die Jugendlichen in der Folge selbstständig mit dem jeweiligen Medium agieren können und im zweiten Schritt eine nur noch sekundäre Begleitung notwendig wird.

Laufzeit: 1.3.2012 – 28.2.2014

Projektträger: Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. in Kooperation mit der Medienwerkstatt Potsdam

 

Bildquellen

  • Bild Zauberschule: Pixabay
  • Bild Cyber-Mobbing: Media to Be - M2B