Fachkräftesicherung

Brandenburgischer Erziehungshilfetag „Professionelle Beziehungen aktiv gestalten – 496 Tage KJSG“
Projektträger: Landkreis Potsdam-Mittelmark
Laufzeit: Juni bis Dezember 2022

Beim 6. brandenburgischen Erziehungshilfetag (BEHT) geht es darum, professionelle Beziehungen aktiv zu gestalten und damit die Beratung und Betreuung von Familien zu optimieren. Der BEHT soll den Fachkräften Umsetzungsideen geben. Er bietet eine Plattform, sich auszutaschen und zu vernetzen sowie zu diskutieren, was verbesserungswürdig ist. Ein Fokus liegt dabei auf dem „neuen“ Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG), das seit 9. Juni 2021 in Kraft ist.

Welche Effekte hat die Reform des SGB VIII für das Arbeitsfeld der Erziehungshilfe in Land Brandenburg? Vor welchen Herausforderungen stehen die Fachkräfte in ihren Tätigkeitsfeldern bei der Umsetzung? Bedarf es noch Hilfestellungen oder Umsetzungsvorgaben durch das Land Brandenburg oder anderer Strukturen? Diese Fragen stehen bei der Veranstaltung im Oktober 2022 im Vordergrund.

Es nehmen rund 300 geladene Gäste aus dem gesamten Land Brandenburg teil: Fachkräfte aus dem Bereich der ambulanten, stationären und teilstationären Erziehungshilfe, Trägervertreter, Wohlfahrtsverbände, Interessengruppen, Jugendämter, Auszubildende und Studierende. Neben pädagogischen Themen arbeiten die Teilnehmenden an fachpolitischen Fragen.

Die Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam unterstützt die zweitägige Fachveranstaltung und nimmt ebenfalls teil. Fachkräfte mit Interesse an einer Projektförderung finden hier ein Beratungsangebot, das Stiftungsteam steht für Fragen zu Förderanträgen bereit.

Ganz Ohr – hören und gehört werden
Projektträger: Boje e.V.
Laufzeit: Januar bis September 2022

Ganz Ohr – hören und gehört werden

Im Rahmen der Ombudschaft erhalten Kinder, Jugendliche und ihre Familien Hilfe bei der Durchsetzung ihrer Rechte und Ansprüche. Die Ombudschaft wurde im Rahmen des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) in § 9a SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) neu geregelt. Im Rahmen ihres 10-jährigen Jubiläums veranstaltet der Potsdamer Verein Boje eine Fachveranstaltung zum Thema, um es in der Kinder- und Jugendhilfe bekannter machen und zugleich relevante Akteure vernetzen.

Der Boje e.V. thematisiert in seiner Veranstaltung die qualitativen Anforderungen an ombudschaftliche Beratung, die nach den Erfahrungen der Fachkräfte neben formalen Aspekten vor allem darauf ausgerichtet sein soll, Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Amt und Familie zu überwinden. Teilnehmende kommen ins Gespräch darüber, wie in der Kinder- und Jugendhilfe Beteiligung, Mitwirkung, Hören und Zuhören, Kommunikation und gegenseitiges Verstehen gelingen kann. Neben Fachkräften sind auch (Pflege-)Eltern und junge Menschen zur Veranstaltung eingeladen.

Die Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam nimmt an der Veranstaltung teil, berät interessierte Teilnehmende zu Fördermöglichkeiten und informiert zum Stiftungszweck.

 

Bildquellen

  • Fachveranstaltung Ombudschaft Boje e.V.: Boje e.V./Archiv

Bildquellen

  • Fachveranstaltung Ombudschaft Boje e.V.: Boje e.V./Archiv