Aktion mit Turbine Potsdam

Die beiden Fußballerinnen Dina Orschmann und Teninsoun Sissoko von Turbine Potsdam kassierten am 15. Dezember in der dm-Filiale auf der Brandenburger Straße

dm spendet 1.000 Euro

Die beiden Fußballerinnen Dina Orschmann und Teninsoun Sissoko von Turbine Potsdam kassierten am 15. Dezember in der dm-Filiale auf der Brandenburger Straße und warben damit gleichzeitig um Spenden: Die Einnahmen gingen an die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten!

Zwischen 13 und 14 Uhr diese Woche Mittwoch standen die beiden Profi-Fußballerinnen an der Kasse des dm-Marktes, um die Einkäufe der überraschten Kunden zu kassieren. Schon eine halbe Stunde später übergaben die dm-Filialleiterinnen Gabriele Reich und Denise Lübeck den Spenden­-Scheck an die Stiftung. Stolze 1.000 Euro sind bei der Spendenaktion zusammengekommen.

Bereits 1724 gründete König Friedrich Wilhelm I. die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“. Sein Ziel war es, mittellose Mädchen und Jungen auszubilden, damit sie später, als Erwachsene, selbstbestimmt leben können. Darum geht es der Stiftung noch heute: Sie fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche im Land Brandenburg.

„Rund jedes fünfte Kind direkt vor unserer Haustür ist von Armut bedroht. Der Schlüssel, der Armutsfalle zu entgehen, sind Bildung und Teilhabe. Deshalb fördert die Waisenhaus-Stiftung soziale Projekte, die Brandenburger Kindern und Jugendlichen genau das ermöglichen. Wir freuen uns besonders, dass dm ihre Spendenaktion in diesem Jahr zugunsten unserer Stiftung durchführte und wir mit den Spenden im nächsten Jahr noch mehr junge Menschen unterstützen können“, so René Schreiter, Geschäftsführer der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“.

Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ dankt allen Kundinnen und Kunden, die an diesem Tag gespendet haben, dem Drogeriemarkt dm sowie den Fußballerinnen Dina Orschmann und Teninsoun Sissoko ganz herzlich für ihre Unterstützung!

 

Die Spendeneinnahmen kommen unserem Förderprogramm „Singende Grundschule“ zugute.