Spendenaktionen für „JEKISS“ und GFB

Geschenkübergabe GFB Weihnachten 2021

Starker Start 2022

Mit Spendenaktionen unterstützten verschiedene Organisationen die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ Ende letzten Jahres. Die Spenden kommen dem Programm „Singende Grundschule – Jedem Kind seine Stimme (JEKISS)“ zugute sowie der Tochtergesellschaft der Stiftung, der Kinder- und Jugendhilfeträgerin GFB. Vier Potsdamer Grundschulen beteiligen sich aktuell am Programm „JEKISS“.

„Wir danken allen Organisationen, ihren Kundinnen und Kunden und zahlreichen privaten Spendern ganz herzlich für die Unterstützung. Trotz des Corona-bedingten Ausfalls unseres jährlichen Spendenkonzerts ‚Klingender Advent‘ sind wir so in der Lage, unser Förderprogramm JEKISS 2022 gut ausgestattet weiterzuführen. Damit unterstützen wir vor allem Kinder mit Lernschwierigkeiten und stärken ihren Bildungsweg“, sagt René Schreiter, Geschäftsführer der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“.

Dafür, dass die Waisenhaus-Stiftung gut aufgestellt ins neue Jahr starten kann, sorgten insbesondere:

  • der Nikolaisaal Potsdam
  • die Friedenskirche
  • der Träger des Landesverdienstkreuzes Ernst Menzel
  • der Drogeriemarkt dm
  • die Interprojektgruppe und
  • die Apothekerin Inken Jung

Jeweils rund 500 Euro an Spenden sammelten die Friedenskirche bei ihrem Chorkonzert an Heiligabend sowie der Nikolaisaal im Rahmen seiner Adventskonzerte. Der frühere Vorsitzende der Ehemaligen-Gemeinschaft des Waisenhauses und Träger des Landesverdienstordens, Ernst Menzel, spendete 1.500 Euro aus seinem Privatvermögen. Bei einer Spendenaktion mit den beiden Fußballerinnen Dina Orschmann und Teninsoun Sissoko von Turbine Potsdam erzielte dm Einnahmen von rund 1.000 Euro zugunsten der Waisenhaus-Stiftung. Und mit einer besonderen Aktion unterstützten die Potsdamer Interprojekt-Gruppe und die Apothekerin Inken Jung die Stiftungs-Tochter GFB: 30 Mädchen und Jungen der Potsdamer Einrichtungen erhielten einen großen Sack voller Weihnachtsgeschenke sowie eine Geldspende im Wert von insgesamt über 3.300 Euro.

Das spendenfinanzierte Programm „JEKISS“ organisiert die Waisenhaus-Stiftung gemeinsam mit der Städtischen Musikschule Potsdam. Ziel ist es, jedes Grundschulkind mit Gesang zu erreichen – unabhängig von Bildung, Kultur oder sozialem Stand. Das Besondere von „JEKISS“ ist die Kombination von Kinderchorarbeit und Lehrerfortbildung. Aktuell beteiligen sich das Schulzentrum am Stern, die Grundschule am Pappelhain, die Goethe-Grundschule sowie die Karl-Förster-Schule an dem Musikprogramm.

 

Bildquellen

  • Der Weihnachtsmann kommt ins Waisenhaus: Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam"/Katja Wolf