„cinema en curs“: Kinder machen Film

Projekt "cinema en curs"

Projektförderung

Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ unterstützt den Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. im Schuljahr 2021/2022 erneut mit Fördermitteln. Der Verband produziert in Kooperation mit Brandenburger Schulen Dokumentarfilme im Rahmen des internationalen Projekts „cinema en curs“. Ein Schuljahr lang nehmen Schülerinnen und Schüler an Filmworkshops teil.

Sie erlernen die nötige Methodik und arbeiten mit regionalen und internationalen Partnern zusammen. Ob Heimatgeschichte, Umweltthema oder besonderes Unternehmen vor Ort – am Ende präsentiert jede Schule ihren Dokumentarfilm im Kino­saal vor Publikum – ein Moment, den wohl keiner der beteiligten Jugendlichen wieder vergisst. In diesem Schuljahr beteiligen sich vier Schulen an den Projekten, die im Oktober starten:

  • Grundschule Brück (Brück)
  • Grundschule Menschenskinder (Schönwalde-Glien)
  • Grund- und Oberschule Schenkenland (Groß Köris) und
  • Oberschule Alexander-Puschkin (Neuruppin)

„Die Digitalisierung wird das Leben junger Menschen entscheidend prägen. Das Projekt ‚cinema en curs‘ setzt Medienbildung verbunden mit politischer und kultureller Bildung um. Beteiligt am Projekt sind Schulen in ländlichen Regionen, die in ihrem Umfeld auf vergleichsweise wenig kulturelle Angebote treffen. Das Anliegen der Stiftung ‘Großes Waisenhaus zu Potsdam‘ ist es, genau diese Kinder und Jugendlichen zu unterstützen“, so René Schreiter, Geschäftsführer der Stiftung.

Gemeinsam mit den Lehrkräften und professionellen Filmschaffenden treffen sich die acht- bis sechzehn-Jährigen wöchentlich, schreiben ihr Drehbuch, recherchieren, schneiden und drehen mit Profi-Equipment. So erweitern sie ihre künstlerischen Fähigkeiten und erwerben Medienkompetenzen, die sie nicht nur in der Schule, sondern auch im Alltag anwenden. Finanziert wird das Projekt über verschiedene Fördermittelgeber aus Land und Stiftungen, darunter die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“. Die Filme feiern ihre Premiere im Sommer 2022 unter anderem im Filmmuseum Potsdam.

Für das Jahr 2021 stehen bei der Stiftung „Großes Waisenhaus“ noch Fördermittel zur Verfügung, für die sich freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe, gemeinnützige Vereine und Verbände aktuell bewerben können. Die Stiftung vergibt Zuschüsse insbesondere für Projekte, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen Bildung und Teilhabe am sozialen Leben ermöglichen.

Mehr dazu finden Sie hier